Ernst-Beinder-Forschungsstipendium für Geburtshilfe und Pränatalmedizin

In Erinnerung an den herausragenden Geburtshelfer und Wissenschaftler Prof. Dr. Ernst Beinder vergibt die Arbeitsgemeinschaft für Geburtshilfe und Pränatalmedizin e.V. anlässlich des 62. DGGG-Kongresses 2018 erstmals ein Forschungsstipendium an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.

Preishöhe:
10.000 € – die industrieunabhängig von einem Konsortium von Kollegen und Freunden Ernst Beinders gestiftet werden

Das Ernst-Beinder-Forschungsstipendium für Geburtshilfe und Pränatalmedizin wurde erstmalig im Rahmen des 62. DGGG-Kongress vom 31. Oktober – 03. November 2018 in Berlin verliehen an:

 

 

Dr. med. Michaela Golic, Berlin 
«Kontinuierliche Blutglukosemessung in Schwangeren mit erhöhtem Präeklampsierisiko»

 

 

und

Dr. med. Friederike Weschenfelder, Jena
«Langzeitoutcome nach Gestationsdiabetes – Effekte fetaler Programmierung auf die metabolische, kardiovaskuläre, neurokognitive und reproduktive Gesundheit junger Erwachsener und deren Mütter 25 Jahre nach Gestationsdiabetes»